0 Artikel - 0,00 €
Sie haben keine Artikel im Warenkorb.

Schrauben mit einem Torxprofil zeichnen sich dadurch aus, dass sie sehr hohe Drehmomente übertragen können. Erfunden wurde das Profil in den USA, in Deutschland bezeichnet man die Torxschraube auch als Sechsrund-Schraube. Das Profil ähnelt einem Hexagramm mit abgerundeten Spitzen und Ecken. Es gibt die Torxschrauben sowohl als Innen- sowie als Außen-Torx-Schraube. Bei einer abgewandelten Form der Torxschraube befindet sich in der Mitte ein Stift, der verhindert, dass man die Schraube mit einem Schlitz- oder normalen Torx-Schraubendreher bewegen kann. So kann der Hersteller oder Anwender, zum Beispiel bei elektrischen Geräten, einen unerwünschten Zugriff verhindern. Die Drehkräfte wirken mittig bzw. flächig an den Zackenflächen. Hierdurch ist eine große Kraftübertragung möglich, ohne dass Schäden an den Schrauben verursacht werden. Darüber hinaus verschleißen Torxschrauben nicht so schnell wie andere Schraubenarten. Torxschrauben werden häufig in der automatischen Fertigung eingesetzt. Sie finden auch als Dielenschrauben Verwendung. Aufgrund ihrer guten Eigenschaften verwendet man die Torx-Technologie auch bei Implantaten. Eine Besonderheit sind die sogenannten Nagelschrauben. Sie werden mit Druckluft in das Material getrieben und können bei Bedarf über das Torxprofil mit einem Schraubendreher oder einem Akkuschrauber gelöst werden. Torxschrauben gibt es in verschiedenen Größen, von unter einem Millimeter bis mehr als 22 Millimeter Durchmesser. Sehr häufig findet sich ein Torx-Profil auf einer Spaxschraube. Hier wirkt sich die Möglichkeit der großen Kraftübertragung überaus positiv aus. Weitere Anwendung findet Torx zum Beispiel beim Gewindestift.